Webbrowser §

Man fragt sich, wieso es mehr als einen gibt

Aber das ist nur die Mutter aller Browserfragen. Heute habe ich einen kleinen Test gemacht. Danach sind folgende Browser nicht in der Lage, einen Seitenumbruch zu machen, wenn das Layout es verlangt:

  • Apples Safari
  • Googles Chrome
  • Microsofts Internetexplorer

Korrekte Seitenumbrüche machen:

  • Apple Safari Version 5
  • Mozillas Firefox Version 3
  • Operas Opera Version 10
  • Microsofts Internetexplorer Version 8
  • Galeon 2.0.7

Folgende Browser können gar nicht erst drucken, obwohl ihr Kern aus Mozillas Firefox stammt:

  • Galeon vor 2.0.7
  • Seamonkey

Und zur grössten Verwunderung ist es inzwischen so, dass der Firefox ebenfalls nicht mit einfachsten Layoutanforderungen klar kommt. Er stellt Menüeinträge links nicht so dar:

+ Eintrag

sondern so:

+
  Eintrag

was ich einfach einmal so als 'krank' betiteln würde. Nach 20 Jahren des Webbrowsens.

Ich glaube fast nicht, dass ich das tatsächlich schreibe, aber wenn Sie diese W3C konforme Seite korrekt sehen und ausdrucken wollen, benutzen Sie "Opera". Und seit heute wenigstens: Safari 5.


CSS ist valide! Valid XHTML 1.0 Strict

- 26.02.2010 bis 20.10.2012 -

Startseite