Django §

Ein Webapplicationframework in Python

Django ist ein System, dass einem hilft, seine Sachen fertig zu bekommen. Da es in Python programmiert ist, ist es weitgehend selbstdokumentierend und in vielen Bereichen, in denen andere Probleme haben, sorgenfrei.

So bringt Django eine generische Datenbankschnittstelle mit, über die man die Datenbank korrekt bearbeiten kann. Es bringt auch sonst alles mit, was man braucht, ausser der Datenbank, die man leider auch benötigt.

Man kann, im Gegensatz zu Ruby on Rails, mit Django im Zug zur Arbeit programmieren und das Ergebnis am Abend (wenn das Internet wieder lacht) publizieren.

Leider ist auch dieser Webapplicationframework im Kern datenbankgestützt, was wenig nützt, wenn man Dinge tun will, die ohne Datenbank laufen müssen - das berühmte Galerieprojekt - oder anderes, was sich auf das Dateisystem bezieht oder andere Datenquellen verarbeitet. Sagen wir einmal: Textdateien?

Schade. Aber die "Eierlegende Wollmilchsau" gibt's eben auch mit Django nicht.

- 06.04.2010 bis 06.08.2010 -

Freigesetzt